Der Nicht-Sommer, der einer war

Irgendwann im Frühjahr, wenn die ersten Sonnenstrahlen die milde Frühjahrsluft durchbrechen, kriechen die Menschen aus ihren Häusern, Wohnungen oder Autos und tauschen Ess- bzw. Wohnzimmer gegen Eckkneipe bzw. Stadtcafé. So auch die beiden Rabauken von Roadeo.de. Die Sommerpause hat uns glücklicherweise auch, obwohl ja erst alles auf Neu stand, noch einmal dazu bewegt vieles umzukrempeln. Das Gute daran? Wir haben nun einen Plan. Wir haben ein Ziel. Wir haben eine To-Do Liste abgehakt und nun geht’s ans Eingemachte.

Weiterlesen

Mehr Dekadenz – Neues Design!

War ja klar! Im Dezember verspreche ich mehr Beiträge und was passiert? Nichts. Naja gut doch. Kevin und ich waren bereits Anfang Januar der Meinung mit dem neuen Jahr, größeren Ambitionen und der überall einkehrenden Sucht nach neuer, toller und irgendwo auch geiler, unser Design ändern zu müssen. Gefühlte 50 Milliarden Free-Theme-Templates und noch mehr Viren und Backdoor-Programm verseuchten Seiten haben wir uns dann an unser Lebensmotto erinnert. Dekadenz. Immer. Überall. Also auf zum Themeforest und mal was vernünftiges kaufen. Das Ergebnis seht ihr, wenn ihr nicht in irgendeinem Feedreader rumranzt, live vor euch.

Was genau ist jetzt das besondere daran? Keine Trackbackanzeige. Höhö! Naja kann ich mit leben. Der Rest ist einfach umwerfend. Besonders die Tatsache Projekte anzulegen, Navigationspunkte ohne Seiten und 130 verdammt sexy Shortcodes sind nur einige der wirklich vielen Funktionen des Themes. Es ist sozusagen fast ein CMS für das fast CMS WordPress. Wir haben jetzt Quasi CMS + CMS = CMS2 oder so. Mathe war ja noch nie mein Ding.

Bevor ich euch jetzt allerdings bitte übertriebene Lobeshymnen auf das Design auszusprechen, würde ich vorher gerne wissen, da wir da jetzt echt ewig drüber nachgedacht haben, ob ihr die Kategorien so beibehalten würdet oder verkleinern würdet. Also z.B. Photographie, Architektur, Zeichnen usw. als Kunst und Design zusammenzufassen oder ob die Kategorie Bloggeschichte noch Sinn hat jetzt wo sie auch als Projekt existiert? Würdet ihr überhaupt regelmäßig in die Projekte gucken? Achja und wenn ihr sonst noch was auf dem Herzen habt zu roadeo.de, immer raus damit.

Weiterlesen

Neue Kleider braucht das Land

Sommerlich ist es die Tage. Sommer zieht mich meistens nach draußen. Deshalb gibt es momentan auch hier weniger Geschreibsel. Halbwahrheit. Ich hab ja auch noch ein Unileben. Das hat mich die letzten drei/vier Wochen ziemlich gefordert und wird das wohl bis in fünf/sechs Wochen munter weiter machen. Allerdings will ich euch jetzt nicht die Ohren vollknuspern über die böse böse Uni usw. sondern auf das neue Design aufmerksam machen welches ich installiert habe.

Gefunden wurde das ganze soweit ich weiß beim Smashing Magazine und gestern sah ich es auch bei Andilicious.com. Das neue Gewand von Roadeo.de ist aus dem Hause “Empire Themes” (welche aufgrund zwei oder dreifacher Footerverlinkung nicht nochmal verlinke) und bedarf noch einiger kleiner Änderungen und Anpassungen. So bin ich mit dem Menu noch nicht einverstanden und evtl wird die Startseite überarbeitet.

Allerdings müsst ihr euch in nächster Zeit erst mal auf eine Unmenge von Portfoliopostings der letzen Jahre gefasst machen, da ich das jetzt als Kategorie und nicht mehr als statische Seite aufbauen werde.

Ich kann für das Menu gerne noch CSS Hilfe gebrauchen! Wer kann, Lust und Zeit hat meldet sich per Kontaktformular im Impressum.

Weiterlesen

100.

roadeo1

100! In Worten: Einhundert! Einhundert Beiträge habe ich nun schon verfasst auf Roadeo. Mehr Beiträge als ich jemals zu träumen gewagt hätte, als ich vor drei Jahren mit diesem Blog anfing. Klar hatte ich auch schon andere Blogs, aber dieser hier war der erste auf eigenem Server und mit eigener Domain. Hier sind nun also 100 Meinungen von mir für immer in der Datenkrake des Internets gefangen und warten nur darauf entdeckt zu werden.

Ich hatte schon ein wenig überlegt was ich zum 100. schreibe, mein erster Gedanke war es einhundert Top100 –Listen zu verlinken. War mir dann doch etwas zu stumpf. Die nächste Idee, die ich für eine lange Zeit war die einfach nur 100 Mal Einhundert zu schreiben, aber so Sinn frei sollte der Beitrag dann doch nicht werden. Schlussendlich entschied ich mich dazu das wohl sinnvollste zu tun. Hatten ja auch fast alle Blogger vor mir. Naja die Katze muss das essen selbst finden. Oder so. Fragt da mal am besten Caro. Egal. Auf jeden Fall nutze ich diesen Beitrag nun für etwas Reflexion und die Philosophie über Blogzukunft.

Das ganze Projekt hier ist vor Ewigkeiten kurz nach dem Jahreswechsel 02/03 in mienem Kopf entstanden. Damals wollte ich unbedingt noch der Weltgrößte GTA Modder werden und überhaupt ne fette Downloadbase haben. Da meine Ideen aber leider schon immer größer waren als mein Tatendrang, wurde die Seite dann auch ein voller Erfolg. Bis ins Jahr 2007 schlug ich mich dann irgendwie über Blogger, MySpace und DeviantArt Notes mehr schlecht als recht durch die Welt des Bloggens. Bis mir dann im besagten Jahr eine Domain gekauft habe.

2007 also ist der mehr oder weniger offizielle Startschuss für Roadeo.de gewesen. Damals noch auf Kilu bzw. beplaced gehostet, stammt der Name eigentlich von einem Roman, den ich immer noch entwickele. Die Seite sollte rein dem Roman dienen. So Fortsetzungsgeschichte im Netz. Wie Stadthunger. Nur anders. Tatendrang! Über mehrere Themswitches und  ähnliches hinweg, zog ich Anfang/Mitte 2008 auf einen eigenen Server und habe das Projekt dort noch einmal komplett überdacht. Ältere Beiträge gelöscht. Neues Theme (mal wieder!) und dann fing der Spaß erst richtig an.

Wie es in Zukunft weiter gehen wird ist noch nicht wirklich raus. Momentan habe ich verschiedene Überlegungen wie ich den Blog führen will. Keine ist wirklich ausgereift. Bis auf die eine. Wobei die auch nicht wirklich. Seit kurzem ist eine zweite Person hier mit beteiligt. Der erste Beitrag von ihr wird in kürze erscheinen. Worüber der handelt oder was genau sie (die Person) überhaupt als Themen behandeln wird, ist nicht klar. Lassen wir uns überraschen. Auf die nächsten 100. Danke an alle die hier regelmäßig lesen und teilweise auch schreiben!

PS: Der Feed geht wieder!

Weiterlesen

In eigener Sache: Autor, Filme,…

Eben gerade habe ich einige Neurungen an Roadeo.de fertig (alter wollte ich fertig gerade mit v schreiben, vfertige Welt) stellen können. Diese betreffen insbesondere die Navigation, die Zitate, das Impressum, die Autorseite und die Auflistung der Kinofilme. Ach ja und das Kontaktformular ist wieder im Impressum vorhanden. Alles in allem sind es nur kleinere Dinge, aber ich bin wieder einen Punkt glücklicher mit der Seite.

Was habe ich also getan, als erstes einmal habe ich die Navigation, die dort oben unter dem schnuckeligen Suchfeld rumgammelte etwas prominentier im Headerpicture versteckt. Sie fällt leider noch nicht auf allen Seiten sofort ins Auge, aber daran arbeite ich gerade. Das wird schon, notfalls wieder der Hover Effekt zum Dauerbrenner und es bleibt weis, nicht schwarz, aber das weiß ich noch nicht. Durch diesen Schritt jedoch wurde unter der Suchleiste einiges an Platz frei, also dachte ich mir, Yak… da passen die Zitate hin. Etwas rumgewerkelt und voila, perfekt.

Das Impressum war jetzt eigentlich bis auf das Kontaktformular, von Delicious Days ein Klacks. Das Kontaktformular hat mir allerdings zum ersten Mal vor Augen geführt, welche Auswirkungen ein clear:(Wert) im Stylesheet haben kann. Auch da müssen noch kleinere CSS Tweaks vorgenommen werden, aber soweit kann man mich wieder erreichen. Kritik oder Anregungen zur gesamten Seite oder auch Liebesbriefe und Ähnliches, bitte in das Kontaktformular hämmern, ich schreibe definitiv zurück, wenn nicht bin ich gerade Mal wieder am schlafen, essen oder nichts tun.

Ansonsten habe ich endlich einmal die Autorseite, welche ich schon seit 3 Wochen verlinke auch wirklich einmal erstellt und mit Inhalt gefüllt. Schnell noch das Bild geändert. ein voll cooles Heemanmäßig geiles Plug-In geladen und schwupp die wupp gibt’s auf einmal ‘ne sexy Aufstellung der angesehen Filme von mir. Die Liste ist auch noch net fertig aber ich hatte gerade keine Lust mehr 150 Filme zu übertragen!

Weiterlesen

In eigener Sache IIIXCVX

Dieser Beitrag ist mal rein egozentrisch. Hier geht es nicht um Angela, Frank oder Gudrun, hier geht es einzig und alleine um Roadeo.de. Folgendes ist passiert: Ich habe die Bildergalerien überarbeitet und nun wird nicht mehr jedes Mal, wenn man ein Album öffnen will eine neue Unterseite geladen. Das hat irgendwie nicht so richtig funktioniert, weil das Probleme mit den TabberTabs gab. Also habe ich es nun ganz entspannt gelöst. Die gleiche Methode habe ich nun auch im Grafikdesignbereich angewendet, damit auf der Seite eine Gewisse Einheit herrscht. Im Schriftliches Bereich, werde ich das denke ich auch noch machen, aber dort sind erstmals meine alten Schulpräsentationen für jedermann freizugänglich als  *.PNGs anzusehen. Am Wochenende werde ich noch ein oder zwei Hausarbeiten hochladen, mal sehen wie ich es schaffe.

Weiterlesen