Wenn der Besenstiel die letzte Rettung ist

Eins vorweg, ich greife niemanden an! Wäre das also schon Mal geklärt! Als Student haben sich meine Tageszyklen doch etwas verschoben. War ich während des Zivildienstes meist schon gegen eins im Bett, ist das mittlerweile zur Ausnahme geworden. Standardmäßig bin ich gegen zwei oder drei Uhr morgens im Bett und stehe dann irgendwann zwischen 8:30 und 15 Uhr auf. Je nachdem was anliegt. Mir gefällt das auch super und ich komm klasse damit klar, mein Nachbar allerdings nicht.

Noch einmal, fühle dich nicht angegriffen! Solltest du meinen Blog überhaupt lesen! Sei’s drum, das Problem liegt gar nicht so stark an ihm, als viel mehr an der Bausubstanz meines Bodens. Mitte 2000 wurde hier der Dachboden ausgebaut um Platz für drei neue Wohnungen zu schaffen. Sind alles drei wirklich schöne und gut geschnittene ein bis zwei Zimmer Wohnungen um die 50qm. Jedoch ist der Boden bzw. die Decke der Leute im dritten Stock mehr als dürftig. Am Anfang habe ich mich ja gewundert wie sich eine Person Mitte Zwanzig über Schritte in der Wohnung über ihr aufregen kann. Die Vormieter um die Vierzig hatten damit keine Probleme, war ja aber auch ihr Wohnzimmer.

Dann war ich mal unten ’nen Schreibtisch verrücken und in meiner Wohnung ist jemand auf Toilette gegangen. Bagdad im Kampf gegen die Achse des Bösen war nichts dagegen. Heilige Scheiße ist das Laut. Ich glaube die haben einfach mal konsequent die Schalisolation in meinem Boden vergessen. Nun seitdem höre ich den Besenstiel nur noch selten gegen meine Decke klopfen. Hin und wieder Mal, wenn jemand auf seinen Hacken durch die Gegend geht und es nach zwölf oder eins ist, kommt das vertraute “Tok-Tok.” Doch damit kann ich leben, aber kann er das auch?

Vielleicht sollte ich den Vermieter da mal drauf aufmerksam machen! Doch das würde bedeuten das dann Handwerker dort arbeiten. Die arbeiten immer so früh am Morgen. So gegen 7:00 Uhr oder so! Das kann man doch nicht aushalten – nach drei oder vier Stunden Schlaf. Ich glaub dann würd ich aber zum Besenstiel greifen, kann ja nicht angehen, dass das dann so laut ist unter mir. Irgendwann will ich ja schließlich auch mal schlafen.

Du magst vielleicht auch

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.