Krankhafte Auswüchse der Jugendpopkultur

Da war ich gerade mal dabei über GoogleWave zu schreiben, meldet sich der gute Olli und haut mir erst mal das Brett des Tages vor die Rübe. Die 16 Jährige Multimillionärin und Star der des Walt Disney Franchise  rund um Hannah Montana, Miley Cyrus, hat bereits im März dieses Jahres ihre Biographie veröffentlicht. Was für ein Epic Fail!

Miley Cirus begann ihre Karriere mit einem Gastauftritt in der TV Serie Doc und einer Rolle in dem Film BigFish. Kurz darauf bewarb sie sich auch die Rolle der Hannah Montana in der gleichnamigen TV Serie des Disney Channels und gewann. Seit dem folgten zahlreiche Kinoauftritte und auch einige Musikalben. Sie gehört zu den zehn bestverdienenden Jungschauspielern mit Gagen von 15 – 25 Millionen Euro pro Film. Diese Dame hat nun mit 17 ihre eigene Biographie geschrieben.

Mal ganz ernsthaft, was steht den bitte in dem Buch drin? Ich habe die wichtigsten Schritte ihrer Karriere in einen Absatz bekommen! Noch einen für ihre anderen Daten und eins fix zwei ist ihr Lebenslauf fertig. Ab dann kann doch eigentlich nur noch Stuff kommen der aus dem Leben der Hannah Montana aka Miley Cirus kommt. Ja klar ist ein Drehtagebuch oder auch ein Tour Tagebuch interessant, aber verkauft man das dann als Biographie. Nein, weil eine Biographie die Lebensgeschichte erzählt, aber welches Leben? Sie ist ja nicht einmal volljährig. Sie ist so jung sie darf keinen Alkohol trinken, nicht rauchen und keinen Sex haben, aber will eine Biographie rausbringen? Kommt dann in 5 Jahre noch eine? “Miley Cirus – Meine Biographie in 20 Bänden” Das ist doch echt mal Banane, ich hoffe nur das sie das nicht selbst verzapft, sondern ihr Management.

Allerdings ist das nicht alles auf sie bzw. ihr Management gewachsen, die heutige Jugend giert ja gerade zu nach solchen Büchern, auch wenn ich bezweifele das alle die das Buch haben auch in der Lage sind es zu lesen. Ich will jetzt aber nicht das Fass aufmachen, welches uns von dummer Jugend, über die Verblödung des Fernsehens hinzu geldgeilen Managern bringt die alles vermarkten und sei es noch so schlecht. Das wäre zu einfach. Das Problem liegt vielmehr in der nicht vorhandenen Erziehung (ja daraus resultiert die dumme Jugend) und der damit verbundenen verquerten Weltanschauung der Jugend. Vor zwanzig Jahren wäre Heintje oder wie dieser kleine Junge mit der Goldstimme hieß, auch nicht im Traum auf die Idee gekommen mit 16 eine Biographie zu schreiben. Die Jugend allerdings hätte diese damals auch gar nicht angenommen, weil sie noch ein wenig Plan davon hatten, wie das Leben läuft und das man in diesem Alter faktisch noch nichts erlebt hat. Selbst als Kinderstar.

Du magst vielleicht auch

3 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.